Founders Stories

Founders Stories #21: Recalm

By Juli 28, 2021 No Comments

recalm:

Die recalm GmbH wurde 2017 von Marc von Elling, Martin Günther, Lukas Henkel und Ralf Ressel gegründet, aus der Idee heraus Lärm mit Knopfdruck auszublenden. Ohne auf eine langjährige gemeinsame Geschichte zurückblicken zu können, gründeten die jungen Unternehmer recalm und entwickelten gemeinsam an der Produkt- und Geschäftsidee.

Wir sind tagtäglich von viel Lärm umgeben, nehmen diesen aber kaum noch war und die Folgen zeigen sich erst Jahre später. Durch die Minderung von Lärm, wird nicht nur der Stress reduziert, sondern auch das Gehör geschützt. Besonders auf großen Bau- und Landmaschinen sind die Fahrer und Fahrerinnen einen langen Zeitraum großen Lärm ausgesetzt. Das ständige Tragen von Kopfhörern oder -stöpseln ist keine adäquate Lösung, da es auch wichtige Geräusche zu hören gilt, wie beispielsweise Alarm-Signale.

Unser Produkt ANCOR basiert auf der Active-Noise-Cancelling Technologie. Dabei wird durch gezielten Antischall eine Lärmreduktion im Frequenzbereich bis 500 Hz erreicht. Dabei nehmen Mikrofone zunächst Schallwellen einer Lärmquelle, wie z.B. Motorengeräusche auf. Mit Hilfe der entwickelten ANC-Software werden daraufhin Signale mit entgegengesetzter Polarität zu dieser Quelle erzeugt, die durch unser ANC-System ausgegeben werden. Diese Antischall-Signale neutralisieren störende Geräusche für das menschliche Gehör. Das heißt beide Schallwellen löschen sich gegenseitig aus und es entsteht eine Welle mit einer deutlich kleineren Rest-Amplitude (Residuum).

In diesem Jahr 2021, werden die ersten Einheiten des Produktes ANCOR produziert und sollen an den Markt gehen. In dieser Phase geht es besonders darum unser Produkt an möglichst viele Kunden und Kundinnen zu vertreiben, damit wir aus deren Erfahrungen weiter lernen und das Produkt optimieren können. Neben der Weiterentwicklung unseres eigentlichen Hardware-Produktes, laufen auch weitere Projekte mit diversen Unternehmen, die besonders an Entwicklungsprojekten und der Software interessiert sind.

Neben der Produktvision konnten wir auf unserem Weg wichtige Partner gewinnen, die die Bedeutung der Technologie erkannt haben. Auch der Aufbau eines jungen und motivierten Teams, ist an dem bisherigen Erfolg und der Optimierung unseres Unternehmens entscheidend. Wie immer im Leben hat auch ein bisschen Glück dazugehört, dass wir als Hardwarestartup die ersten häufig so kritischen Jahre überstanden haben und den Schritt vom Prototyp zum Serienprodukt geschafft haben.