Founders Stories

Founders Stories #24: IoCare

By Januar 7, 2022 No Comments

Matthias Riedel (Co-Founder) IoCare:

Wir von IoCare sorgen dafür, dass alleinlebende Senioren im Alter so lange wie möglich unbeschwert und selbstbestimmt zuhause leben können.

Geboren wurde die Idee aus dem persönlichen Umfeld heraus. Es ergab sich die Situation, dass ich mich zunehmend um den alleinlebenden Elternteil sorgte, bei dem altersbedingt die Kräfte langsam schwanden. Bei einer Entfernung von 150 km war ein Kurzbesuch nicht jederzeit möglich. Wenn ich dort anrief und der Hörer nicht abgenommen wurde, war ich beunruhigt – Ist etwas passiert?

Ein klassisches Hausnotrufsystem mit Meldeknopf als Armband wurde strikt abgelehnt. Zum einen ist man schließlich noch nicht alt und zum anderen will man keine fremden Personen im Haus haben, war die Antwort.

Das veränderte meinen Blickwinkel und ich stellte mir die Frage, wie eine Lösung aussehen muss, in der sich nicht der Mensch der Technik anpassen muss, sondern die Technik sich den Bedürfnissen der Senioren anpasst.

 

Damit war RICA (Relatives Interconnected CAre) geboren.

Unser Lifestyle Service für mehr Unabhängigkeit verlangt keine Änderung der Gewohnheiten.  Es ist keine Interaktion mit der Technik notwendig. Betreuungspersonen brauchen keine Alarmschwellen definieren. Die Technik bleibt wie ein guter Geist im Hintergrund.

Damit wendet sich die Lösung an Betreuungspersonen, bzw. Betreuungsdienstleister, deren Nutzer (Senioren) einem Hausnotrufsystem eher ablehnend gegenüberstehen oder schlicht immer wieder vergessen dieses zu nutzen.

Wie funktioniert es?

  • Aktivitätssensoren erkennen Bewegungsprofile
  • Das System lernt die Routinen des älteren Menschen und passt sich kontinuierlich an veränderte Lebenssituationen an.
  • Mit einem Blick bekommt man bequem und intuitiv die Information, die man braucht.

 

Vorteile

  • Einfach in der Anwendung. Erfordert keine manuelle Interaktion mit dem Gerät
  • Seniorenfreundlich (Muss nicht am Körper getragen werden, kann nicht vergessen werden, die Technik passt sich dem Menschen an)
  • Schutz der Privatsphäre: Es werden keine Ton- oder Videoaufnahmen gemacht. Die Information wird auf ein Minimum reduziert – 3 Farben – Wer etwas wann und wo macht, ist nicht erkennbar
  • Verzögert den Verlust der Autonomie; Erhalt der Unabhängigkeit
  • Gibt ein Gefühl der Sicherheit zwischen den Telefonanrufen oder Besuchen

Nachdem wir die Lösung in Shanghai in mehreren Kommunen installiert haben, sind wir dabei den RICA Service mit unseren Partnern für den deutschen Markt weiter zu entwickeln.